Home | Kontakt | Begrüßung | Anfahrt | Impressum und Haftung | Sitemap-Inhaltsverzeichnis

Bundesjugendspiele 2014

17.02.2014

Ausbildung zum Junior-Coach am FRG - ein neues Kooperationsprojekt mit dem DFB-Stützpunkt

Die neue Ausbildungsmaßnahme des Deutschen Fußball-Bundes zum DFB-Junior-Coach läuft ab dem Schuljahr 2013-2014 in Bayern als Pilotprojekt an einigen ausgesuchten Schulen. Eine der Ausbildungsschulen ist das Friedrich-Rückert-Gymnasium Ebern. Mit der 40-stündigen Ausbildung zum DFB-Junior-Coach wird Schülerinnen und Schülern ab dem 15. Lebensjahr die Möglichkeit gegeben, frühzeitig die Trainertätigkeit kennen zu lernen, Erfahrungen zu sammeln und Entscheidungen zu treffen. Auf diese Weise wird ihnen der Einstieg in eine spätere lizensierte Trainerausbildung ermöglicht.

DFB-Präsident Wolfgang Niersbach schreibt: „Neben dem sportspezifischen und fußballerischen Fachwissen, das bei der Ausbildung zum DFB-Junior-Coach im Mittelpunkt steht, spielt auch das Thema Persönlichkeitsentwicklung eine wichtige Rolle. Darüber hinaus sollen alle Teilnehmer der DFB-Junior-Coach Ausbildung in die Lage versetzt werden, bereits frühzeitig Verantwortung zu übernehmen und im „Team“ etwas zu bewegen.“ Im Anschluss an die DFB-Junior-Coach Ausbildung sollen die Teilnehmer Verantwortung übernehmen, beispielsweise in einer Fußball-AG (Fußball-Kooperation) an der eigenen Schule oder in der Juniorenabteilung im eigenen Verein. Darüber hinaus ermöglicht der DFB bzw. der Landesverband die Ausbildung zum C-Trainer Fußball. Am FRG Ebern startete die Ausbildung am Freitag, 17.01.2104. Die Zertifikatsübergabe ist für Samstag, den 22.02.2014, im Rahmen der Bayerischen U 15 – Hallenmeisterschaften in der Dreifach-Sporthalle Ebern vorgesehen. Die Ausbildung am FRG Ebern ist auch ein Beispiel für die schulart- und standortübergreifende Zusammenarbeit in der Region. Es nehmen 20 Jugendliche (19 Jungen und 1 Mädchen) daran teil. Sie kommen aus dem FRG Ebern, der Real- und Mittelschule Ebern, dem Regiomontanus-Gymnasium Haßfurt und dem E.T.A. Hoffmann-Gymnasium Bamberg. [Weiterlesen ...]


17.02.2014

Flinke Schwimmerinnen des FRG siegreich im Kreiswettbewerb

Die FRG-Schwimmerinnen durften sich wieder freuen. Beim Schwimmwettbewerb der Schulen im Landkreis Haßberge stiegen unsere Athletinnen im Mannschaftswettbewerb der weiterführenden Schulen als Erste wieder aus dem Becken und gewannen den Kreisentscheid. Nun dürfen sie am Bezirksfinale des Regierungsbezirks Unterfranken teilnehmen.

Die Neue Presse berichtetete über den Wettkampf.

28.11.2013

Friedrich-Rückert-Gymnasium gewinnt Kreisfinale im Basketball

Erfolgreich beendete die Basketballschulmannschaft des FRGs (Wettkampf III-1, Jahrgänge 1997 bis 2001) das Kreisfinale in Eltmann. Die Mannschaft setzte sich in zwei Spielen zunächst gegen die Waldorfschule „In den Mainauen“ Haßfurt mit 56:10 und anschließend gegen die Realschule Eltmann mit 48:15 durch.  Durch eine engagierte Abwehr, aus der zahlreiche sehenswerte  Fastbreaks resultierten, konnten sich die Eberner in beiden Spielen frühzeitig absetzen.  Alle Spieler kamen zum Einsatz und punkteten.  Am 12.12.2013 kämpfen die Jungs in eigener Halle beim Regionalentscheid  gegen die Vertreter der Landkreise Rhön-Grabfeld und Bad Kissingen.

 

25.02.2013

Turnerinnen des FRG holen Bronze (Neue Presse, 2013-02-25)

 Zum ersten Mal seit Bestehen des Friedrich-Rückert-Gymnasiums Ebern nahm eine Turnmannschaft an „Jugend trainiert für Olympia“ teil. Sehr gespannt fuhren deswegen die fünf Schülerinnen zusammen mit ihrer Betreuerin G. Dautel in der zweiten Februarwoche nach Veitshöchheim, weil sie überhaupt nicht wussten, welche Konkurrenz sie dort in ihrer Wettkampfklasse (Mädchen II, Jahrgang 1996 und jünger) erwartete.

Zudem handelte es sich bereits um das Bezirksfinale, also einen Wettkampf, an dem Schulen aus ganz Unterfranken um die Qualifikation für das Landesfinale kämpfen. Mit berechtigtem Stolz über ihre gelungene Leistung bestiegen deshalb die Eberner Schülerinnen Lara Amend, Lena Helmuth, Johanna Rennert, Johanna Staudinger und Jana Werner das Treppchen, um sich ihre Medaille für den dritten Sieger umhängen zu lassen.

Am Sprung, Stufenbarren, Schwebebalken und Boden hatten sie gegen das Spessart-Gymnasium Alzenau (1.Sieger), das Gymnasium Veitshöchheim (2.Sieger), die Edith-Stein-Realschule Alzenau (4.Platz), das Hans-Seidel-Gymnasium (5.Platz) und das Joh.-Phil.-v.-Schönborn-Gymnasium Münnerstadt zu turnen.