Sie befinden sich hier: FRG-International / Schottland-Austausch / 

Freunde aus Schottland zu Besuch

Rund 1200 Kilometer trennen die Schüler der Forfar Academy in Schottland und dem Friedrich-Rückert-Gymnasium Ebern.  Vom 14. Bis 20. Juni haben die Jugendlichen die Möglichkeit von Angesicht zu Angesicht miteinander zu reden,  denn zurzeit sind 31 Schülerinnen und Schüler aus der Partnerschule der Region Angus/Dundee zu Besuch im Landkreis Haßberge. Am Mittwoch wurden die schottischen Gäste von Oberregierungsrätin Carolin Mehringer-Räth im Landratsamt Haßberge begrüßt. Forfar ist eine Stadt mit zirka 14.000 Einwohnern und liegt am Fuße der schottischen Highlands. Die Forfar Academy ist vergleichbar mit einer deutschen Gesamtschule – die Schüler können alle Abschlüsse bis zu den „A-Levels“ (Abitur) machen. Begleitet und betreut werden die 22 Mädchen und 9 Jungen im Alter zwischen 12 und 17 Jahren von ihren schottischen Lehrkräften Malcolm Dowie, Euan Gow sowie Lyn Gow und Sue Robertson sowie auf deutscher Seite von Schulleiter Klaus-Peter Schmidt, Christian Langer und Frauke Müller. Neben dem Empfang im Landratsamt standen Ausflüge nach Coburg, Bamberg, Würzburg und Bayreuth auf dem Programm. Ein Gegenbesuch der Eberner Gymnasiasten fand bereits im März statt. Unser Bild zeigt die schottische Besuchergruppe zusammen mit ihren Betreuungslehrern. Foto: Moni Göhr/Landratsamt Haßberge

Eine alte Freundschaft lebt fort - Schottland-Austausch 2013

Eine alte Freundschaft lebt fort


Vom 16. bis 21. Juni 2013 hatte das FRG Besuch aus dem hohen Norden der britischen Inseln: 30 SchülerInnen und vier LehrerInnen der schottischen Forfar Academy in der Dundee-Region kamen zum Gegenbesuch ihrer Austauschpartner.

Während ihres Aufenthalts stellten unsere Gäste nicht nur fest, dass es in Deutschland sehr heiß sein kann, sondern lernten auch die Schönheit der fränkischen Region kennen – bei Tagesausflügen nach Bamberg, Coburg und Nürnberg. Natürlich durfte auch ein Rundgang durch Ebern und ein Empfang im Rathaus nicht fehlen.

Ausdruck der gelebten Freundschaft und der langen Tradition der Schulpartnerschaft war das schottisch-deutsche Konzert in der Aula am Abend des 19. Juni. Einmal mehr zeigte die Forfar Academy, welche hervorragenden jungen Musiker und Tänzer sie hervorbringt und auch unsere SchülerInnen glänzten bei ihren Chor- und Duettstücken.

Ein deutliches Zeichen für einen gelungenen Austausch war dann sicherlich der tränenreiche Abschied am Freitag. Aber wo ein weinendes Auge ist, ist ebenso ein lachendes: wir freuen uns schon auf den nächsten Schottland-Austausch!