Sie befinden sich hier: FRG-International / Spanien-Austausch / 

Spanische Gäste am FRG

Die Fachschaft Spanisch freut sich sehr über neue Kontakte des FRG Ebern nach Valencia an der Ostküste Spaniens. Schüler einer neunten Klasse des Colegio EL Drac in Torrent einem Stadtteil Valencias waren bei Eberner Familien zu Gast und begeistert von der überaus freundlichen und interessierten Aufnahme durch ihre Austauschpartner und deren Eltern. Für eine Woche tauchten sie zusammen mit ihren Lehrern ins fränkische Leben ein und lernten typische Gerichte, Gepflogenheiten im Umgang zuhause, Besonderheiten des schulischen Lebens sowie natürlich den Landkreis Hassberge, Bamberg und Nürnberg als Ausflugsziele kennen. Im Rahmen des Workshops „Mi vida-tu vida“ tauschten deutsche und spanische Schüler sich über ihren schulischen und familiären Alltag, Hobbies und Zukunftsperspektiven aus und gestalteten schließlich einen gemeinsamen deutsch-spanischen Abend, bei dem gegessen, gesungen , getanzt und gemeinsam viel gelacht wurde.

Zu Begeisterung Anlass gab aus schulischer Sicht hier vor allem die große Motivation unserer Spanischlerner, die sich schon nach wenigen Monaten Unterrichts erfreulich flüssig und erfolgreich verständigten. So hoffen wir, dass aus unserer ersten deutsch-spanischen Begegnung für zukünftige „Spanischgenerationen“ ein echter Austausch wird und bedanken uns im Namen des FRG bei allen Gasteltern, die den Schülern des Colegio El Drac einen so angenehmen Aufenthalt beschert und uns maßgeblich dabei unterstützt haben,  diesen Austausch zu initiieren.

                                                                                                                                                                             Annette Heinz

Schüleraustausch der Klasse 9b - 2011

"Uno Europa sense barreres, Europeus del segle XXI ( Europa ohne Grenzen,- Europäer des 21. Jahrhunderts)", so lautete auch das Motto des diesjährigen Schüleraustauschs mit Spanien, der vom 07.-14.05.2011 stattfand.

Mitten in der Nacht, um 2.45 Uhr, machte sich die Klasse 9b, gemeinsam mit den Lehrern Frau Eichinger und Herrn Kleber mit dem Bus auf dem Weg nach Stuttgart, um von dort aus mit dem Flugzeug nach Barcelona zu gelangen. Nach einem herzlichen Empfang der 23 katalanischen Schüler am Flughafen, aber bei leider nicht ganz so gutem Wetter, begannen für alle von uns sieben großartige Tage in den Gastfamilien, die so schnell keiner vergessen wird.

So lernten wir in dieser Woche nicht nur die spanische Lebensweise und das für uns etwas ungewöhnliche Schulsystem, sondern auch Figueres, das im Norden von Spanien liegt, und die Umgebung kennen.

Jeder Tag begann mit einem von der Schule geplanten Programm, wie einer Fahrradtour oder Besichtigungen verschiedener Städte und Museen, und endete meistens mit einem gemütlichen Abendessen in der Familie. Neben den Besuchen zahlreicher Sehenswürdigkeiten verbrachten wir auch zwei Tage am Strand, an denen wir unter anderem Kajak fuhren oder bei sommerlichen Temperaturen einfach nur die warme Sonne Spaniens genossen.

Mit vielen neuen Eindrücken und der Vorfreude auf unsere richtigen Familien im Gepäck kamen am Samstagnachmittag 20, nun braun (oder teilweise auch rot) gebrannte Schüler wieder heil in Ebern an.